neu denken über Altwerden

Sie haben Ihre aktive Berufsphase hinter sich und möchten gern Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen weiterhin in die Welt bringen. Aber wie?

Sie möchten diese neue Lebenphase sinnvoll gestalten und gern noch etwas bewegen?

 

Es gibt wenig Rollenmodelle für eine erfüllende Lebensgestaltung in der postberuflichen Phase. Unsere Gesellschaft ist auf jung gepolt.

 

Ein Neuanfang - auch wenn etwas zu Ende ist!

Die moderne Hirnforschung hat nachgewiesen, dass ein älteres Gehirn noch gut in der Lage ist, etwas Neues zu lernen. Ausschlaggebend dabei ist Begeisterung.

 

Es lohnt sich also auch jetzt noch, danach zu suchen, was SIE wirklich HEUTE begeistert, denn daraus schöpfen Sie Wohlbefinden und Gesundheit.

Meine Einstellung und Erfahrung mit selbst über 60 Jahren ist, dass Älterwerden nicht Abbau, sondern Verlagerung der Kräfte und immer noch Neubeginn und Wachstum beinhalten kann und will.

Lassen Sie uns im Coaching herausfinden, was Sie begeistert und wie Sie dies in Ziele oder Taten umsetzen könnten.

Es kann um befriedigende Alltagsgestaltung gehen, um ein neues Betätigungsfeld für Sie oder die Reflexion darüber, was Sie da hat ankommen lassen, wo Sie jetzt sind. All das und mehr wird im Coaching Raum haben. Zu alt sind Sie dafür jedenfalls nie.

 

Je älter man wird, desto älter will man werden,    Keith Richards